Allgemein

Weihnachtslied, chemisch geimpft!

Angespornt von den chemischen Tribünenkonzerten, wollen auch wir euch einen Weihnachtsgruß senden. Die Einschränkungen durch Corona und die Eingeschränktheit der Realitätsverweigerer fasste der Postillion in dem kleinen Liedchen wunderbar zusammen. Umgesetzt wurde die satirische Idee von einem Gesangsduo aus dem weiten Osten Leipzigs. Wie der Wind und das Meer! Text: Macht auf die Tür, die Fenster weit! Lüft‘ durch in der Coronazeit! Sonst setzt sich hier das Virus fest und...

Continue reading...

Der Versuch einer unbedachten Positionierung oder: Warum die Regionalliga mit Zuschauer*innen weiterspielen sollte

Die Regionalliga Nordost sollte alles dafür tun, dass künftig auch bei einem erneuten Lockdown der Ball rollt – und zwar vor Zuschauer*innen.   Sicher gebe ich @Chemieblogger recht, dass eine Online-Vermarktung zusätzliche Einnahmequellen erschließen kann. Die Anstrengungen von Vereinen und Verbänden sollten aber darin liegen, den Fans ein Live-Erlebnis zu ermöglichen. Wie schon die Sängerin Mine in ihrem Quarantäne-Video schreibt: Kunst geht auch ohne Publikum, Kultur aber nicht!   Dies gilt natürlich...

Continue reading...

Warum Geisterspiele in der Regionalliga keine Option sind

Da ist er also, der zweite Lockdown, der sogenannte Wellenbrecher-Lockdown. Corona war nie wirklich weg und zeigt sich jetzt wieder mit voller Härte, sodass die Regierung mal wieder nicht um Maßnahmen herumgekommen ist. Wieder einmal hat es den Fußball und insbesondere den Amateurfußball hart getroffen und der Spielbetrieb muss im November eingestellt werden. Dieser Umstand löste unter uns Chemiekanten einige Diskussionen aus und es bildeten sich mehrere Positionen zum Umgang...

Continue reading...

Dem Virus trotzen: Warum die Regionalliga Geisterspiele online vermarkten sollte

Die Regionalliga Nordost sollte alles dafür tun, dass künftig auch bei einem erneuten Lockdown der Ball rollt – notfalls ohne Zuschauer. Eine Online-Vermarktung könnte zusätzliche Einnahmequellen erschließen. Resignation, Verständnis, Trotz – der Regionalliga-Lockdown hat in mir widersprüchliche Gefühle ausgelöst. Die Pandemie diktiert nicht nur den Spielplan, sondern unser gesamtes gesellschaftliches Leben. Das Virus ist in jeder Hinsicht teuflisch. Es tötet Menschen, es vernichtet Wohlstand und es spaltet die Gesellschaft. Ich...

Continue reading...

Ride on, Timmi

Der FC Carl Zeiss Jena kann für vieles stehen: Ewiger Tabellenführer der DDR Oberliga, einer der Vereine mit einer linken Fanszene im Osten, die Fanfreundschaft zu Bayern, der Kampf um die eigene Kurve, Fischattacken aus Rostock und noch viel mehr. Für mich steht der FCC für Timmi. Wir lernten uns im Internet kennen, in Foren über Hardcore. Ich hatte damals gefühlt gerade meinen ersten Rechner, meinen ersten E-Mail-Account, den ich...

Continue reading...

„Kleiner Himmler“ jagt „Linksextremisten“

Die brandenburgische AfD um Rechtsausleger Andreas Kalbitz diskreditiert politische Gegner als Extremisten, um sich selbst reinzuwaschen. Die Attacke zielt auch auf Fans der BSG Chemie Leipzig. Andreas Kalbitz hat ein Problem. Genau genommen mehrere. Nicht nur, dass man ihn als „kleinen Himmler“ verspottet. Mittlerweile möchte man den radikalen Rechtsausleger sogar in der eigenen, am äußersten rechten Rand agierenden Partei gerne loswerden. Nur in Brandenburg darf Kalbitz weiter seinen rechten Umtrieben...

Continue reading...

Über die Faszination Chemie Leipzig

„Und ich liebe die Facette dass es so viele Facetten gibt; Subkultur, Familie und ein bisschen von Assassin’s Creed…“ Das rappte schon unser Abwehrspezialist Benny Schmidt aka Benniez in „Grünes Blut„. Und weil es eben so viele Facetten unseres geliebten Grün-Weißen Vereins gibt, versuche ich euch die Faszination – die eigentlich unbeschreiblich ist – zu beschreiben. Der Verein Wohl wenige Vereine können auf eine so geschichtsreiche Vergangenheit zurückblicken. Wer die...

Continue reading...

Saisonausblick – Doch was bleibt, das sind wir Leutzscher!

Die NOFV-Regionalliga verspricht nächstes Jahr einiges. 20 Teams, darunter der ewige Tabellenführer der DDR-Oberliga, der Rekordmeister, der letzte deutsche Meister aus Leipzig und noch einige mehr. Dazu kommen mit den Berliner Vereinen,  dem CFC und Babelsberg 03 spannende Spiele, wie man sie in Leutzsch lange nicht in der Dichte gesehen hat. Wäre da nicht diese dreckige Pandemie. Und wäre da nicht auch der Größenwahn des NOFV. Die Regionalliga Nordost startet geplant mit 20 Teams in...

Continue reading...