Der Wahnsinn in den Verbänden

Unsere Liga, unser Leid. Oder: Wie beschissen steht’s im NOFV

Ich fühle mich so weit weg vom Fußball, dass sich jede kleine Veränderung anfühlt, wie ein Umsturz der Verhältnisse. Auf Ebene des NOFV gab es diese Woche zwei News. Und umstritten sind sie mindestens. Für mich daher: Eklats! Affären! Skandale! Sport im Osten? Sport aus’m Osten! Zunächst geisterte die Meldung, der MDR wolle die beste Regionalliga aller Zeiten nicht über diese Saison hinaus ins Programm nehmen. Laut einer wenig vertrauenswürdigen...

Continue reading...
Hermann Winkler

Strippenzieher mit offener rechter Flanke

Hermann Winkler, 57, ist neuer Chef-Lobbyist des Fußball-Ostens. Der langjährige sächsische CDU-Politiker könnte den Nordostdeutschen Fußballverband modernisieren – und bietet politische Reibungsfläche. Der neue starke Mann im ostdeutschen Fußball hatte schon zu DDR-Zeiten verstanden, wie Politik funktioniert. 1988, ein Jahr vor dem Mauerfall, trat Hermann Winkler in die Ost-CDU ein. Das war damals kein oppositioneller Akt, sondern eine Anbiederung an den SED-Staat. Wer sich bei den Blockparteien einreihte, der durfte...

Continue reading...

Saisonausblick – Doch was bleibt, das sind wir Leutzscher!

Die NOFV-Regionalliga verspricht nächstes Jahr einiges. 20 Teams, darunter der ewige Tabellenführer der DDR-Oberliga, der Rekordmeister, der letzte deutsche Meister aus Leipzig und noch einige mehr. Dazu kommen mit den Berliner Vereinen,  dem CFC und Babelsberg 03 spannende Spiele, wie man sie in Leutzsch lange nicht in der Dichte gesehen hat. Wäre da nicht diese dreckige Pandemie. Und wäre da nicht auch der Größenwahn des NOFV. Die Regionalliga Nordost startet geplant mit 20 Teams in...

Continue reading...